Ökologische Kapitalanlagen
Aktuelle Nachrichten +++ Hintergrundinformationen +++ anbieterunabhängige Anlagetipps

Geldanlagen-Vergleich: Welche grüne Kapitalanlage passt zu mir?

Geldanlage Vergleich Privatanleger sollten bei der Wahl der richtigen ökologischen Fonds Ihren Blick nicht nur darauf lenken, wie gut ein Anbieter im Vergleich abschneidet. Vielmehr müssen Sie sich einen Überblick darüber verschaffen, welcher ökologische Geldanlagetyp Sie sind.

Die höchste Rendite ist nutzlos, wenn Sie nicht auch emotional und ethisch zur ausgewählten Öko Beteiligung oder Aktie bzw. zur gefundenen Umweltbank passen. Bei einer Kapitalanlage sollte nicht nur die Rendite zählen, viele Kunden legen verstärkten Wert darauf, durch sinnvolle Investitionen ein gutes Gewissen behalten zu können. [weiter]

Bis zu 14 % Rendite p. a. – Sichere Geldanlagen zum Festzins

AnlageartRenditeLaufzeitAuszahlungenAusschüttungenab EuroAgio
Nachhaltige Landwirtschaft Global5 % p.a.12 Monatejährlich105 % gesamt2.500,-0 %
Photovoltaik Festzins Deutschland8 % p.a.12 Monatevierteljährlich108 % gesamt5.000,-0 %
Windkraftfonds Europa12 % p.a.2 JahreLaufzeitende124 % gesamt10.000,-5 %
Blockheizkraftwerk Deutschland4 - 7 % p.a3 - 9 Jahrejährlich112 - 163 % ges.3.000,-0 %
Wasserkraftfonds Europa14,6 % p.a.4 Jahrenach 3 Jahren 158 % gesamtAuf Anfrage3,5%
Mischfonds Global 89,8 % p.a.8 Jahremonatlich178 % gesamt5.000,-0 %
Mischfonds Global 1515 % p.a.15 Jahremonatlich325 % gesamt25.000,-5 %
[weiter]

Neue Energien in der Übersicht – Welche ist die beste?

Neue EnergienOb Windfonds, Biogas, Genussrechte oder Solarfonds. Ein Großteil der Öko-Kapitalanlagen wird den Anlegern von Unternehmen angeboten, die über weitreichendes Wissen und nachhaltige Erfahrung im Fondsmanagement verfügen. ökologische Kapitalanlagen halten zwar in Punkto Sicherheit – auf den ersten Blick – keinem Vergleich mit dem Bankensektor stand. Was aber wäre, wenn eine erneute Finanzkrise mehrere Banken gleichzeitig ruinieren würde? Informieren Sie sich über risikoarme Wege, mittels Öko-Kapitalanlagen eine hohe Rendite zu kassieren und so Ihre Finanzen zu schützen. [weiter]

In Ökofonds investieren – Lohnt sich das?

OekofondsDie Auswahl einer Kapitalanlage will gut überlegt sein. Sucht der Privatanleger nach einem Fonds mit hoher Sicherheit, muss man ein niedrige Rendite in Kauf nehmen. Legt man Wert auf  attraktive Renditen, verzichtet man in der Regel auf einen bonitätsstarken Anbieter. Seit einigen Jahren sind die ethischen Beteiligungen auf dem Vormarsch. Diese Öko-Kapitalanlagen bieten die Möglichkeit, hohe Renditen aufgrund massiver staatlicher Förderung zu erzielen, die für den Ausbau der nachhaltigen Energien und den Schutz der Umwelt gezahlt werden. Eine sinnvolle Geldanlage, die immer mehr Anleger für sich nutzen. [weiter]

Green Investment – Grüne Geldanlagen im Ausland riskanter?

Die Wahl einer ökologischen Kapitalanlage kann – je nach Standort – gut oder schlecht sein. Hier gilt es, die regionalen Unterschiede bzgl. der Themen Wetter, Politik oder Steuern zu kennen und sich entsprechend für Windfonds, Solarparks, Wasseraufbereitungsanlagen oder gar für Geothermie-Projekte zu entscheiden. Über den Sinn bspw. von Solarfonds in Nordeuropa kann man streiten. Dafür gibt es günstigere Regionen wie beispielsweise Kalifornien. Hier gibt es Fördergelder, die weltweit Ihresgleichen suchen. Die Amerikaner sind sowohl am Schutz der Umwelt, als auch an der Schaffung zusätzlicher Arbeitsplätze mittels Ökofonds besonders interessiert. Doch Vorsicht! Wer die Gesetzestexte nicht liest, kann schnell aus der Förderung fallen. Im Land der ewigen Sonne werden nur Photovoltaikanlagen bis zu einer bestimmten Größe gefördert. Plant man zu großen Dimensionen, kann man schnell leer ausgehen. [weiter]

EEG – staatliche Förderung der Erneuerbaren Energien

Das EEG – Gesetz für die staatliche Förderung erneuerbarer Energiegewinnung – ist ein echter deutscher Exportschlager. Mehr als 150 Länder weltweit haben bereits ökologisch erkannt, dass nachhaltige Energien wie Windkraft, Solar, Biogas und Geothermie die Zukunft gehören und fördern diese entsprechend. Die Staaten dieser Öko-Gemeinschaft hat mittlerweile eigene grüne Fördergesetze, die unserem EEG oftmals sehr ähnlich sind. Ein Öko-Investment in einem dieser Länder wird dadurch indirekt zu einer staatlich geförderten Geldanlage. Es gibt zwar weder Bausparprämie noch Riesterzulage, dafür kassieren die Anbieter von ökologischen Geldanlagen hohe Fördergelder mittels garantierter Abnahmepreise für ihren Ökostrom. Und geben dieses Geld dann über hohe Renditen an den Anleger weiter. [weiter]