Ökologische Kapitalanlagen

Öko-capital.de

sicher & rentabel investieren

Umweltbank


Anmerkung: Dieser Artikel wurde veröffentlicht, um Ihnen einen vollständigen Überblick auf den Bereich der ökologischen Kapitalanlagen zu ermöglichen. Es soll nicht der Eindruck  erweckt werden, dass wir die Produkte der Umweltbank bewerben bzw. vermitteln, oder mit der Umweltbank geschäftlich zusammenarbeiten. Wenn Sie sich zwecks Informationsanforderung in unser  Kontaktformular eintragen, erhalten Sie momentan keine Produktvorschläge der Umweltbank.


Die Umweltbank ist ein Geldinstitut, das sich nachhaltiges und ethisch korrektes investieren in Umweltprojekte zur Aufgabe gemacht hat. Ob an der Börse oder für ein privates Girokonto, die Umweltbank bietet Lösungen für viele Finanzdienstleistungen.

Gründung der Umweltbank im Jahre 1994

Ethische AnlagekriterienIm Jahre 1994 von Horst P. Popp gegründet, wuchs die Bank dank verlässlichem Management stetig und verkaufte 2001 die ersten Aktien. Neben Horst P. Popp sind Jürgen Koppmann und Goran Bai heute Geschäftsführer, die Vorsitzende des Aufsichtsrates ist Irene Schöne.

Zusammen verwalten sie 138 Mitarbeiter und steuern weiteres Wachstum an. Die Umweltbank gehört zu über 84% den Kunden und Mitarbeitern, da diese in Streuaktien aufgeteilt ist. Mehr als 5 Millionen Einzelaktien sind auf viele Privatpersonen und gewerbliche Institute verteilt.

Die Umweltbank setzt ihren Kurs auf stetiges, aber gesundes Wachstum, um das Vertrauen der Kunden zu rechtfertigen. Damit nicht nur die Finanzen der Kunden, sondern auch die des Instituts transparent bleiben, veröffentlicht die Umweltbank ihr Kreditportfolio.

Die Umweltbank setzt auf hohe Transparenz

So können Sie als Kunde alle Zertifikate und Derivate in der Übersicht sehen und wissen, woraus sich Ihre Dividende zusammensetzt. Im Jahre 2013 konnte die Umweltbank stolz auf einen Kundenstamm sein, die auf ökologische Weise ein Geschäftsvolumen von 2,737 Millionen Euro finanzierte. Die über 114.000 Kunden mit einem Kreditvolumen von 2.125 Millionen und einem Jahresüberschuss von 13,4 Millionen Euro machen die Umweltbank vielleicht nicht eine der rentabelsten, aber sicher seriösesten Banken am Markt.

Öko ist ein Siegel, das grundsätzlich Wohlwollen hervorruft, und dieses hat die Umweltbank mit ihren vielen ökologischen Projekten sicherlich verdient. Optionsscheine und Fonds sind einige von vielen Möglichkeiten, Teil des Instituts zu werden. Die ein oder andere Anleihe der Umweltbank ist nicht unumstritten, zum Beispiel die Investition in zahlreiche Windparks. Kritisiert wird das im Vergleich zu den anderen Anlagen hohe Risiko.

Zahlreiche Auszeichnungen für exzellentes Management

Die Umweltbank hatte vermehrt auf die Genussrechte und vermindert auf die Risiken hingewiesen. Auf der anderen Seite konnte die Umweltbank zahlreiche Auszeichnungen und Ehrungen für gutes Management und ökologisches Engagement entgegen nehmen, zum Beispiel den Goldenen Bullen. Um ihr ökologisches Bewusstsein zu unterstreichen, ist die Bank zur Zeit in über 28 verschiedenen Naturschutzorganisationen und -vereinen Mitglied und unterstützt diese mit Spenden.

Ökologisch ist auch das Kreditgeschäft der Umweltbank. Sie investiert in große und kleine Projekte aus dem Bereich Sonnenenergie, Wind- und Wasserkraft. Auch ökologisches und soziales Bauen im privaten und gewerblichen Sektor unterstützt das Geldinstitut mit Krediten in geringer und größerer Höhe. Mit 1.7 Millionen Euro Anlagevolumen trägt die Umweltbank viel Verantwortung, hat aber auch die Macht, mit gezielten Investitionen viel Gutes zu bewirken.

Förderung und Finanzierung zahlreicher Öko-Projekte

Der offene Führungsstil und die harten Auswahlkriterien für Projekte sollen eine möglichst ansprechende Direktbank erschaffen. Aktuelle Angebote für Rendite im Jahre 2014 sind unter anderem das Paket Nachhaltige Landwirtschaft Global ab 2500 Euro Anlagesumme oder die Geldanlage Wasserkraft ab 25.000 Euro Eigenkapital. Für private und gewerbliche Zwecke bietet die Bank verschiedene Finanzierungsmodelle, aber auch Konten für das tägliche Bankgeschäft.

Auf diese Weise erhält sich das Institut einen vielseitigen Kundenkreis, um gut gerüstet gegen die Hochs und Tiefs der Börsenwelt zu sein. Die Einhaltung der ökologischen Kriterien wird von einem externen Gremium kontrolliert, zudem werden die wichtigen Informationen im jährlich erscheinenden Kreditportfolio offengelegt.

Eckdaten der Umweltbank

Die Umweltbank ist ein deutsches Kreditinstitut. Ihre Darlehen werden ausschließlich an ethisch ökologische Projekte vergeben. Bei der Direktbank bietet sich nicht nur Onlinebanking an. Über die Geschichte, neueste Projekte und Weiteres mehr, wird im Folgenden berichtet.

Historie und Entwicklung

UmweltbankHorst P. Popp entwickelte die Idee und das Konzept Umweltbank 1994. Der 56-Jährige aus Nürnberg stammende Diplom-Kaufmann gründete gemeinsam mit seiner Ehefrau Sabine 1994 die D.U.T. Umwelt Treuhand GmbH mit privatem Darlehen. Diese Gründung stellte die Basis für die Umweltbank dar.

Nach der positiven Resonanz wurde die zukünftig grüne Bank unter dem Namen D.U.B. im gleichen Jahr gegründet. Die vorbörsliche Emission sowie sie Gründung mit stillen Beteiligungen ereigneten sich in den Jahren 1995 und 1996. Die Bankgeschäfte nahm die Umweltbank am 29.01.1997 auf.

Zu verzeichnen waren im Jahr 2013 ein Geschäftsvolumen von 2,4 Mrd. Euro. Die Bank betreute zu diesem Zeitpunkt rund 114.000 Kunden. Etwa 15.400 Umweltprojekte wurden finanziert. Ihren Sitz hat die Ethikbank in Nürnberg. Vorsitzende des Aufsichtsrats ist Irene Schöne. Der Vorstandsvorsitzende ist Horst P. Popp. Weiterhin ist im Vorstand Jürgen Koppmann tätig.

Fakten und Zahlen

In dem Jahr 2013 ergaben Analysen der Umweltbank die folgende Entwicklung bezüglich der Geschäftszahlen.

Kunden

Gegenüber dem Vorjahr konnte ein Zuwachs von mehr als 2,5 % verzeichnet werden, sodass die Anzahl mit rund 114.400 beziffert wurde.

Jahresüberschuss

Die deutlichste Steigerung im Überblick stelle der Jahresüberblick zu Jahr 2013 dar. Er betrug mehr als 11%. Das ist eine Summe von etwa 13 Mio. Euro.

Mitarbeiter

Die Mitarbeiterzahl ist schwankend und beträgt nicht ganz 150. Verschiedene Quellen geben sie mit 138 Personen an.

Unternehmensphilosophie

Die Oberste Priorität der Umweltbank haben nachhaltige Rohstoffe. Die Entwicklung wird durch Banken wie diese, unterstützt. Um die Verwirklichung dieser Ideen zu realisieren, bietet die Umweltbank ihre Unterstützung an. Es werden ausschließlich umweltfreundliche Projekte gefördert.

Angebotsüberblick der Umweltbank

Der Kunde kann bei der Umweltbank die Direktwahl nutzen. Es stehen hierfür zu Auswahl Aktien, Umweltfonds, Unternehmens- und Projektanleihen. Es gibt das UmweltPluskonto. Dieses bietet sich ergänzend zu einem Girokonto, da dies oft keine Zinsen bringt, an. Bekannt für die Lösung dieses Problem ist das Tagesgeld.

Das UmweltPluskonto es ein faires und vor allem verzinstes Tagesgeldkonto. Die wichtigen Derivate sind ökologische Zertifikate. Für Interesse ist hierbei oft der einjährige Sparbrief. Das ökologische Zertifikat wird ab einer Einlage von 2.500 Euro ausgegeben. Gut zu wissen, wenn man investierten will, dass die Umweltbank Mitglied der gesetzlichen Einlagensicherung ist.

Aktuelles

Ethische Ziele verfolgt auch eines der neuesten Umweltprojekte. Die Anleihe „Enerparc Solarpark Walddrehna“ ist ein gutes Beispiel für die ethische Marktkapitalisierung. Dieses Projekt ist brandneu mit dem Verkaufsstart am 21.07.2014. Einen der größten Solarparks Deutschlands hat man im Jahr 2012 in Brandenburg errichtet. Ein Online-Formular steht bereits zur Verfügung. Diese und weitere Informationen zu diesem Thema können unter www.umweltbank.de abgerufen werden.

Die Börse

Die Umweltbank-Aktie zeigt positive Resonanz an der Börse. Es werden Projektanleihen angeboten. Im Internet kann man bei den Börseninformationen den Stand vom DAX täglich und aktuell aufrufen. Um festzustellen, wie der Verlauf ist, macht es sich erforderlich, einen gewissen Zeitraum die Börse und den DAX zu verfolgen, da er ständigen Schwankungen unterliegt.

Fazit

Neben den ganzen genannten positiven Aspekten sollte noch der hervorragende Zinssatz gegenüber anderen Banken erwähnt werden. Ferner können die Kunden der Umweltbank von den Umweltbank-Genussscheinen profitieren. Bei niedrig verzinsten Spareinlagen eine gute Alternative.

Aktuelle Nachrichten über die Umweltbank

Umweltbank platziert CoCo-Bond über rund 19 Mio Euro

02.01.2017 – Der angebotene CoCo-Bond (Contingent Convertible Bonds) ist die bislang größte Wertpapieremission des grünen Bankhauses. Das durch die bedingte Pflichtwandelanleihe realisierte Kapital wird mit 2,85 % p.a. verzinst und soll zur Eigenkapitalaufstockung dienen. Die Anleihe wurde überwiegend von bestehenden Kunden und Aktionären der Umweltbank gezeichnet.

Präsentation auf dem Heldenmarkt am 26. – 27. November 2016

18.11.2016 – Rund 140 Aussteller präsentieren sich in der STATION in Berlin, Luckenwalder Str. Thema des Heldenmarkts sind Produkte und Dienstleistungen rund um eine nachhaltige Lebensweise. Auf dem Infostand der Umweltbank wird die ökologische Produktpalette des Bankhauses vorgestellt.

100%-ige Tochter kauft Solarpark

13.11.2016 – Die vor drei Monaten gegründete UPG UmweltProjektBeteiligungen AG, eine 100 %-ige Tochter der Umweltbank, erwarb eine Freiflächen-Photovoltaikanlage im sächsischen Freiberg mit einer Gesamtleistung von 5,8 Megawatt Peak. Das Leistungsvolumen der Anlage ist für die Versorgung von ca. 1.600 Privathaushalten ausreichend.

Umweltbank auf grünen Finanzmessen vertreten

01.10.2016 – Die Messen „Grünes Geld“am 8. Oktober in München und  12. November in Freiburg erlauben einen Überblick über den ökologischen Geldanlagemarkt.

Bankenaktie ab sofort an allen deutschen Börsenplätzen erhältlich

24.09.2016 – Die Aktie der Umweltbank wird nun auch an der Münchener Börse m:access gehandelt. Damit ist sie 15 Jahre nach Erstemission im Freiverkehr erstmals bundesweit handelbar.

Freiflächen-Photovoltaikanlage mit Repowering in Berlin finanziert

04.08.2016 – Die Umweltbank hat das Repowering einer 6-MW-Photovoltaikanlage in Berlin-Buch, sowie die Errichtung einer 2-MW-Anlage finanziert. Die Stromerzeugung reicht für ca. 2.450 Haushalte aus.

Aktie legt innerhalb eines Halbjahrs um 12 % zu

02.08.2016 – Aufgrund der jüngst veröffentlichten Zwischenbilanz der Umweltbank AG konnte sich der Kurs der Aktie positiv entwickeln. Die Bilanzsumme wuchs ggü. dem Vorjahreszeitraum um 500 Mio auf 3,1 Mrd. Euro.

Aktionärsverband entzieht der Umweltbank ihre Empfehlung

20.02.2015 – Nach einer ausführlichen Prüfung hat der Dachverband der kritischen Aktionärinnen und Aktionäre sowie die Umweltorganisation Urgewald der Nürnberger Umweltbank ihre bisherige uneingeschränkte Empfehlung entzogen. Anstoß für die Kritik ist die Verweigerung der Bank, über die Nichtentlastung des Bankvorstands für das Geschäftsjahr 2013 auf ihrer Internetseite zu informieren. Die Nichtentlastung der Aktionäre kam aufgrund einer Anfechtungsklage zustande. Damit habe die Bank gegen geltendes Aktienrecht verstoßen.

Rekordgewinn bei der Umweltbank

11.02.2015 – Die Umweltbank verzeichnet für 2014 einen Gewinnzuwachs um 10 % auf 44 Mio €. Trotz eines Rückgangs im Solarfinanzierungsgeschäft konnte das Geschäftsvolumen um 4 % auf 2,85 Milliarden gesteigert werden. Auch für 2015 geht der Vorstandschef der Nürnberger Umweltbank Horst Popp von einem weiteren Zuwachs aus.

Neubesetzung im Vorstand der Umeltbank

22.10.2014 – Zum 01.01.2015 löst Stefan Weber das bisherige Vorstandsmitglied Jürgen Koppmann ab. Weber war bislang als Prokurist und Abteilungsleiter im Unternehmen tätig.

Umweltbank vergibt Millionendarlehen an die Capital Stage AG

26.08.2014 – Die Capital Stage AG betreibt mehrere Solarparks. Mit Hilfe des Darlehens in Höhe von 10 Mio € will die Gesellschaft das Eigenkapital für vier Solarparks ablösen.

Erste Anleihetranche für Solarpark Walddrehna zügig platziert

19.08.2014 – In nur vier Wochen konnte die Umweltbank eine erste Tranche mit einem Volumen von über 16 Mio Euro für die Projektanleihe „Solarpark Walddrehna“ erfolgreich platzieren. Die Anleihe mit einer Laufzeit von 10 Jahren bietet seinen Anlegern eine Jahresrendite von 4,5 %.

Erfreulicher Halbjahresbericht veröffentlicht

12.08.2014 – Entsprechend der Veröffentlichung ihres Halbjahresberichts kann die Umweltbank ihren Wachstumskurs fortsetzen. Laut Bericht steigt der Halbjahresgewinn um 22 % auf 22.2 Mio. Euro. Die Bilanzsumme steigert sich um 5,9 % auf 2,57 Mrd. Euro.